7 Interviewfragen in Bezug auf die Coronakrise

Die Coronakrise wird auch die Rekrutierung nachhaltig beeinflussen. So gibt es nicht nur den Trend zu flexibleren Arbeitsmodellen, sondern kommt die Coronakrise auch in Jobinterviews immer wieder zur Sprache. Hier finden Sie sieben Interviewfragen mit COVID-Bezug, die Sie Kandidat*innen in Bezug auf die Coronakrise stellen können, und was Sie als Rekrutierende aus den Antworten über die Bewerbenden lernen können.

Wie hat bei Ihnen die Umstellung auf Homeoffice funktioniert?

Ein Grossteil der Mitarbeitenden musste aufgrund der Coronakrise eine längere Zeit im Homeoffice verbringen. Es gab Menschen, die konnten gut damit umgehen, anderen fiel dies etwas schwerer. Das zeigt letztendlich auch, wie anpassungsfähig Mitarbeitende sind, wenn es im Unternehmen neue Herausforderungen oder etwa Änderungen von Strategien gibt.

Konnten Sie von der Pandemie auch profitieren bzw. haben Sie etwas davon gelernt?

Abgesehen von all den negativen Folgen der Coronakrise haben es einige Menschen auch verstanden, die Krise und die freie Zeit zu nutzen, um neue Talente in sich zu entdecken, sich sozial zu engagieren oder sich für Klimaschutz und Nachhaltigkeit einzusetzen. In einem gewissen Grad kann man bei der Antwort der Bewerbenden auch sehen, ob sie eher positiv oder eher negativ eingestellte Menschen sind und sie das Zeug dazu haben, aus der “Not eine Tugend“ zu machen.

Haben Sie besondere Wünsche an den Arbeitgeber?

Die Krise hat mit all den Veränderungen dazu geführt, dass Kandidat*innen vielleicht neue Wünsche und Ansprüche an Arbeitgeber haben. Im Interview sollten sie die Möglichkeit haben, diese zu thematisieren. Basierend auf den aktuellen Wünschen und Vorstellungen der potenziellen Kandidat*innen können Sie neue Benefits anbieten und sich so als attraktiver Arbeitgeber positionieren, der sich an aktuelle Gegebenheiten anpasst.

Wie hat die Coronakrise Ihre Karriereplanung beeinflusst?

Viele hatten in der COVID-Krise Zeit, über die eigene Karriere nachzudenken und sich Gedanken über eine eventuelle berufliche Umorientierung zu machen. Einige haben die Zeit genutzt, um sich weiterzubilden oder um ihre Karriere zu planen bzw. um neue Talente zu entdecken. Durch diese Frage können Sie erfahren, ob Kandidat*innen sich weiterentwickeln konnten, wie sie sich in ihrer aktuellen beruflichen Situation wohlfühlen und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen.

Wie hat sich die Coronakrise Ihrer Meinung nach auf unser Unternehmen ausgewirkt?

Mit dieser Frage können Sie testen, ob der/die Kandidat*in Ihr Geschäftsmodell versteht und sich überlegt hat, zu welchen Änderungen es in Ihrem Unternehmen möglicherweise gekommen ist. Eine kompetente Antwort der interviewten Person zeigt auf, dass sie sich umfassend mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hat.

Wie sind Sie mit den Einschränkungen und der Belastung während der Krise umgegangen?

Die weitreichenden Einschränkungen in der Coronakrise waren für viele Menschen eine Belastung. Es gab Menschen, die sehr darunter gelitten haben und andere haben davon sogar in gewissem Ausmass profitiert. Natürlich hängt das von der persönlichen Situation ab, dennoch kann es interessant sein, wenn Bewerbende zeigen, wie sie auf Belastungen reagieren. Es könnte ja auch im Unternehmen einmal Einschränkungen oder etwaige negative Veränderungen geben.

Wie gingen Sie mit dem Stress in der Pandemie um?

Die Unsicherheiten während dieser weltweiten Krise haben bei vielen zu Stress und einer Belastung geführt. Ziel dieser Frage sollte nicht sein, in die Privatsphäre des/der Interviewten einzugreifen, sondern herauszufinden, wie er/sie etwa mit Stress und eventuellen Veränderungen im Unternehmen umgeht.

 

Ratgeber & Checklisten
Wertvolle Informationen und Tipps, wie Sie potenzielle Kandidaten erreichen, Bewerbungen selektieren sowie Whitepaper und Studien.

Erhalten Sie aktuelle HR-News, Infos über Talent Management und Arbeitsrecht, Tipps & Checklisten sowie Details über interessante HR-Events.

Abonnieren
xNewsletter abonnieren

Werden Sie Teil unserer Community! Mehr als 20'000 Unternehmen profitieren von unseren regelmässigen HR-Beiträgen und Tipps.​

Jetzt Newsletter abonnieren​