jobs.ch sucht Astronauten für ESA – wie Sie als Firma auch ohne Arbeitsplatz auf dem Mond punkten

Astronautes

Nach 12 Jahren sucht die Europäische Weltraumorganisation (ESA) erstmals wieder nach neuen Astronaut*innen und zum ersten Mal überhaupt, werden auch «Parastronaut*innen» gesucht. Ausgeschrieben sind die Stellen in der Schweiz auf jobs.ch und jobup.ch. Wir hoffen, dass der oder die Nachfolger/in von Claude Nicollier wieder aus der Schweiz kommt! Doch was können Sie als Arbeitgeber tun, wenn Sie nicht gerade einen Arbeitsplatz auf dem Mond zu bieten haben?  

Neben den vier bis sechs Karriere-Astronaut*innen, die fix für die ESA arbeiten, gibt es auch einen Pool von rund 20 «Projekt-Astronaut*innen». Diese werden in ihren aktuellen Berufen weiterarbeiten und kommen bei Bedarf zum Zug – zum Beispiel für kürzere Missionen im Weltraum. Zum ersten Mal überhaupt wird zudem nach einem/r «Parastronauten/in», einem Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung gesucht. Damit untersucht die ESA die Machbarkeit, erstmals in der Geschichte der Menschheit eine/n Berufs-Astronaut*in mit körperlicher Beeinträchtigung ins All zu bringen.  

Die ESA verlässt sich nicht nur darauf, die Stellen auf den eigenen Kanälen auszuschreiben. Um einen breiten Bewerberpool sicherzustellen und qualifizierte Kandidat*innen aus der Schweiz evaluieren zu können, publiziert die ESA beide Stelleninserate auch auf jobs.ch und jobup.ch. Sie setzt auf die beiden Portale von JobCloud, weil das Unternehmen den besten Zugang zum lokalen Markt hat und die Portale am bekanntesten sind – in der deutschen bzw. in der französischen Schweiz.

Sie haben keinen Arbeitsplatz auf dem Mond zu bieten? 7 Tipps, wie Sie trotzdem punkten können

  • Bieten Sie flexible Arbeitszeiten an: Unsere aktuelle Umfrage zeigt, dass sich 84% der Arbeitnehmenden in der Schweiz Freiheiten bei der Wahl Ihrer Arbeitszeiten wünschen. 
  • Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitenden Home– oder noch besser Remote-Office: Die Coronakrise hat den Wunsch der Mitarbeitenden nach Flexibilität in Bezug auf den Arbeitsplatz noch weiter verstärkt. 
  • Positionieren Sie sich als nachhaltiger Arbeitgeber: Mehr als die Hälfte der Schweizer*innen möchte nur für ein Unternehmen tätig sein, das ihren Werten in Bezug auf Klimaschutz entspricht. 
  • Machen Sie mit coolen Benefits auf sich aufmerksam: Talente wünschen sich nicht nur einen angemessenen Lohn, sondern auch Zusatzleistungen, wie Rabatte, vergünstigte ÖV-Abos oder Weiterbildungsmöglichkeiten. 
  • Denken Sie an Toleranz und Gleichberechtigung: Das wird auch in der Rekrutierung immer mehr zur Norm. Stellen Sie also sicher, dass in Ihrem Unternehmen Lohngleichheit herrscht und dass Sie offen für Mitarbeitende aller Backgrounds sind. 
  • Sprechen Sie Talente bereits mit einem attraktiven Stelleninserat an: Das Inserat ist oft das erste, was Interessierte über Ihr Unternehmen sehen, daher sollte nicht nur die offene Stelle genau beschrieben werden, sondern auch Informationen über Sie als Arbeitgeber enthalten sein. 
  • Präsentieren Sie sich auf Ihrer Karriereseite und dem kostenlosen Firmenportrait von jobs.ch, was Sie als Arbeitgeber auszeichnet, denn ein Grossteil der potenziellen Kandidat*innen informiert sich über die Arbeitgeber, bevor sie sich bewerben.
Ratgeber & Checklisten
Wertvolle Informationen und Tipps, wie Sie potenzielle Kandidaten erreichen, Bewerbungen selektieren sowie Whitepaper und Studien.

Erhalten Sie aktuelle HR-News, Infos über Talent Management und Arbeitsrecht, Tipps & Checklisten sowie Details über interessante HR-Events.

Abonnieren
xNewsletter abonnieren

Werden Sie Teil unserer Community! Mehr als 20'000 Unternehmen profitieren von unseren regelmässigen HR-Beiträgen und Tipps.​

Jetzt Newsletter abonnieren​