Rückkehr ins Büro: Arbeitnehmende wünschen sich mehr Homeoffice und Flexibilität

Mitarbeitende wünschen sich mehr Flexibilität

 

In den letzten Jahren und vor allem während der Coronakrise war in der Arbeitswelt Flexibilität gefragt. Mitarbeitende arbeiteten vielfach aus dem Homeoffice bzw. es kam zu einer Kombination aus Arbeit im Betrieb und Remote Work. Mit dem Aufheben der Homeofficepflicht müssen sich Unternehmen nun wieder neu organisieren und zukünftige Arbeitsmodelle festlegen. Eine Umfrage von JobCloud zeigt, wie sich Unternehmen die Zukunft bei der Arbeit vorstellen und was sich Arbeitnehmende diesbezüglich wünschen.

Im November 2021 hat JobCloud rund 10’000 aktiv oder passiv Jobsuchenden sowie über 800 Arbeitgeber*innen aus der Deutsch- und Westschweiz darüber befragt, wie die Coronakrise die Job- bzw. Personalsuche beeinflusst hat und was diesbezüglich ihre Erwartungen für die Zukunft sind. In der Studie gaben über 70% der befragten Unternehmen an, dass ihre Mitarbeitenden ihren Job wenigstens teils im Homeoffice erledigen könnten. Mitarbeitende würden gerne bis zu drei Tagen im Homeoffice arbeiten, Unternehmen planen hingegen weniger Zeit für Remote Work und wieder mehr Präsenz im Büro oder in der Werkstatt ein.

Viele Jobs können im Homeoffice verrichtet werden

Die Pandemie hat Arbeitgebenden sowie Arbeitnehmenden gezeigt, dass Homeoffice für viele Jobs eine Möglichkeit ist. Bei der Umfrage im November haben 37% der Firmen angegeben, dass die meisten Jobs bei ihnen aus dem Homeoffice von den Bedingungen her erledigt werden können. In 43% der Unternehmen ist teils Homeoffice möglich und nur 27% der Firmen sagen, dass ihre Arbeiten nicht von zu Hause aus gemacht werden können. Bei den Arbeitnehmenden sind jedoch etwa 50% davon überzeugt, dass sie ihre Arbeit auch von ausserhalb des Büros oder der Werkstatt erledigen können. Natürlich gibt es einige Berufe, die unmöglich von zu Hause aus ausgeübt werden können, die Zahlen der Umfrage zeigen jedoch, dass die Präsenz am Arbeitsplatz von Firmenseite her allgemein höher bewertet wird als von Seite der Mitarbeitenden. Bei vielen Jobs ist Homeoffice von der Voraussetzung her möglich. Indem Arbeitgeber diese Möglichkeit anbieten, die ja offensichtlich gewünscht wird, können sie die Bindung zu den Mitarbeitenden stärken. Die Arbeit zu Hause trägt nämlich bei Arbeitnehmenden oft zu einer besseren Work-Life-Balance bei.

Remote Work: Arbeitnehmende wünschen sich mehr Flexibilität

In den Berufen, in denen Homeoffice möglich ist, wünschen sich 50% der Mitarbeitenden bei einem 5-Tage-Job auch nach der Pandemie weiterhin zwei bis drei Tage von zu Hause aus arbeiten zu können. Über 20% wünscht sich komplette Flexibilität bei der Wahl des Arbeitsorts und nur 5% würden auf eine Homeoffice-Möglichkeit verzichten. Die Studie hat zudem gezeigt, dass mit zunehmendem Alter auch der Wunsch nach Homeoffice grösser wird. Von den befragten Unternehmen planen jedoch nur ein Viertel, ihre Mitarbeitenden die Hälfte ihrer Arbeitszeit im Homeoffice arbeiten zu lassen. 60% der Arbeitgeber möchte ein bis zwei Tage Homeoffice beibehalten, das ist weniger als von den Arbeitnehmenden gewünscht wird. Die Flexibilität bei der Wahl des Arbeitsplatzes und bei den Arbeitszeiten ermöglicht es, am geeigneten Ort und zu der Tageszeit zu arbeiten, wenn die Konzentration am höchsten ist. Auf diese Weise können Unternehmen mehr auf die Individualität ihrer Mitarbeitenden eingehen und steigern mit diesem Benefit auch deren Motivation.

Auf hybride Arbeitsmodelle setzen

Um sich als Arbeitgeber auch in Zukunft gut positionieren und passende Talente rekrutieren zu können, können Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden mehr Flexibilität im Arbeitsalltag ermöglichen. Die Präsenz des Personals im Betrieb ist natürlich weiterhin wichtig, um die Teams zu stärken und die Unternehmenskultur zu pflegen. Zudem haben nicht alle einen ruhigen Arbeitsplatz zu Hause und ein Teil der Arbeitnehmenden ziehen die Arbeit im Büro oder in der Werkstatt vor. Doch es gibt auch viele Mitarbeitende, die in ihren vier Wänden weniger abgelenkt sind und effizienter arbeiten können. Eine gute Lösung mit Zukunft sind hybride Arbeitsmodelle. Diese können individuell umgesetzt werden und bieten sich für alle Unternehmensgrössen und -typen an, die Jobs anbieten, in denen die Arbeit aus dem Homeoffice möglich ist. Damit können Arbeitgeber auf die verschiedenen Arbeitstypen eingehen und die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden steigern.

Sind Sie aktuell auf der Suche nach neuen Talenten?
Sind Sie aktuell auf der Suche nach neuen Talenten?

Dann inserieren Sie jetzt kostenlos eine Stelle auf jobs.ch, dem grössten und beliebtesten Jobportal der Schweiz.

Jetzt kostenlos inserieren

Ratgeber & Checklisten
Alle Ressourcen
Alle Ressourcen

Downloaden Sie nützliche Whitepaper und Studien rund um die Rekrutierung.

Jetz entdecken
Rekrutierungs-Guide
Rekrutierungs-Guide

Erhalten sie einen Überblick über die 3 wichtigsten Phasen in der Rekrutierung.

Jetz entdecken
Vorlagen für Stellenbeschreibungen
Vorlagen für Stellenbeschreibungen

Sparen Sie mit unserer Vorlagen Zeit bei der Erstellung von Stellenbeschreibungen für Ihre offenen Stellen.

Jetz entdecken

Erhalten Sie aktuelle HR-News, Infos über Talent Management und Arbeitsrecht, Tipps & Checklisten sowie Details über interessante HR-Events.

Abonnieren
xNewsletter abonnieren

Werden Sie Teil unserer Community! Mehr als 20'000 Unternehmen profitieren von unseren regelmässigen HR-Beiträgen und Tipps.​

Jetzt Newsletter abonnieren​